Back to the future mit Skunk Anansie


Skunk Anansie / Skin / Docks Hamburg 2017

Zugegeben – Skunk Anansie haben bei mir persönlich nach dem 2. Album aufgehört zu existieren. Live gesehen habe ich sie noch nie und von etwa 40 ihrer Songs noch nichts gehört. Die 22 Hits auf „Paranoid and Sunburnt“ und „Stoosh“ hatten eine Dauerkarte für meinen Disc-Man und jede Note wurde auswendig gelernt. Aus spätpubertären Gründen aber eben irgendwann abgelöst. Aber warum bin ich jetzt hier im Docks und sehe Skunk Anansie live? Gerade jetzt? 20 Jahre und 4 Alben später?

Schon die Vorgruppe „The Pearl Harts” knallt richtig. Zu zweit übertragen die beiden Mädels aus London ihre Punk-Blues-Energie auf das Hamburger Publikum. Kurze Pause.