Alligatoah beschert Düsseldorfer Fans Himmelfahrtskommando-Nachschlag


Alligatoah Himmelfahrtskommando Düsseldorf 2016-28
(Bild: Steffie Wunderl Wunderl Fotografie)

Bereits im Frühjahr führte die „Himmelfahrtskommando“-Tournee Alligatoah und seine Mannen durch die Lande. Die Begeisterung seiner Fans war groß und so ist es kein Wunder, dass es im Herbst noch einmal Nachschlag gibt. In Düsseldorf lockt er die Fans dafür in die Mitsubishi Electric Halle. Das Resultat? Ausverkauft!

Nachdem Trainerpark-Kollege Timo Hendrix die Zuschauer bereits ordentlich zum Feiern animiert, ist es endlich an der Zeit für den Meister selbst. Im Gladiatorenwagen auf den Weg in himmlische Sphären erscheinen Alligatoah und BattleBoi Basti in luftiger Höhe auf der Bühne. Unterstützt werden sie dabei von den „Vier Engeln für Ali“ an Gitarre, Schlagzeug, Klarinette und DJ Pult.

Bildergalerie: So war TIMI HENDRIX live

Alligatoah versteht es sich Geschichten zu erzählen und damit einen roten Faden durch den Abend zu spinnen. Er hat sich auf die Suche nach Gott gemacht, denn schließlich gibt es so einige Hühnchen mit dem Allmächtigen zu rupfen. Die Suche wird schließlich mit dem Fund des goldenen Kalbs belohnt. Dabei rappt, singt und blödelt er sich mit erstaunlich viel Niveau durch seine Setlist, übt geschickt Kritik an der Gesellschaft und ist damit so überhaupt nicht das, was man vielleicht befürchtet wenn man an einen deutschen Rapper denkt.

Bildergalerie: So war ALLIGATOAH live

Die 7.500 Fans in Düsseldorf sind restlos begeistert. Sie singen, tanzen und feiern Alligatoah und seine Mannen nach allen Regeln der Kunst. Selbst ein kleiner Mosh Pit schleicht sich in die Zuschauermenge, was in Kombination mit der Musik ein doch etwas gewöhnungsbedürftiger Anblick ist. Doch auch das macht den Abend aus, denn das Publikum ist – zumindest bei genauerer Betrachtung der Bandshirts der Zuschauer – bunt gemischt. Jung und alt, Hip Hop Fan und Metalhead – sie alle kommen an diesem Abend zusammen.

So ist der Abend ein Feuerwerk auf hohem Niveau. Gut zwei Stunden dauert die Show, bei der die Fans voll und ganz auf ihre Kosten kommen. Und wer jetzt noch nicht genug hat, darf sich schon im November über die Akustik-Tournee freuen.

Das aktuelle Alligatoah-Album bekommt ihr bei Amazon:
Audio-CD „Musik ist keine Lösung, MP3-Download „Musik ist keine Lösung
oder LP-Vinyl „Musik ist keine Lösung

Alligatoah Live 2016

So., 16.10.2016 = Rostock (Stadthalle)
Do., 20.10.2016 = Kiel (Sparkassen Arena)
Fr., 21.10.2016 = Hannover (Swiss Life Hall)
Sa., 22.10.2016 = Leipzig (Haus Auensee)
So., 23.10.2016 = Bayreuth (Oberfrankenhalle)
Sa., 05.11.2016 = Bremen (Musical-Theater)
So., 06.11.2016 = Berlin (Admiralspalast)
Mo., 07.11.2016 = Essen (Lichtburg)
Di., 08.11.2016 = Gera (Kultur- & Kongresszentrum)
Sa., 12.11.2016 = Offenbach (Capitol)
Mo., 14.11.2016 = Erlangen (Heinrich-Lades-Halle)
Di., 15.11.2016 = Stuttgart (Theaterhaus)
Mi., 16.11.2016 = Köln (Theater am Tanzbrunnen)

Alligatoah-Tickets gibt es hier: Eventim

Mehr Informationen unter: alligatoah.de
oder auf Facebook und Twitter

Danke an:
Steffie Wunderl (Fotos und Text) | Steffie Wunderl Fotografie